Wireless – AccessPoint

Wir gehen nun nach Wireless und Doppelklicken auf wlan1. Im Reiter „Wireless“ geben wir die folgenden Punkte ein:

  • Mode: ap bridge
  • Band 2GHz-B/G/N
  • Channel Width: 20MHz (Mikrotik nimmt Standardmäßig 20/40MHz Ce)
  • SSID: WUNSCHNAME (maximal 32 Zeichen)
  • Radio-Name: WUNSCHNAME
  • Scan List: default belassen
  • Wireless Protocol: 802.11
  • Security Profile: angelegtesProfil
  • Frequency Mode: regulatory domain (um den deutschen Richtlinien zu entsprechen)
  • Country: Germany (um den deutschen Richtlinien zu entsprechen)
  • Antenna Gain: den hier einzugügenden Wert finden wir wie folgt. Gehen Sie auf Routerboard.com, dort auf Ihr Gerät und suchen sie den Antenna Gain Wert, diesen tragen wir hier ein. Kommazahlen werden wie folgt genutzt: 1,5 wird als 1  gewertet(um den deutschen Richtlinien zu entsprechen)
  • Der Rest bleibt. Klicken Sie auf Apply
  • Nach dem Apply gehen wir erneut in den Reiter Wireless und wählen bei Frequency: 2472 (in der Regel nehmen wir hier Kanal 1,5,9,13. Wir wählen den Kanal so aus, dass wir anderen in der Umgebung funkenden 2,4GHz Routern so weit als möglich aus dem Weg gehen, damit unser Funknetz so wenig als möglich durch diese gestört wird.

Der Wlan-AP ist nun betriebsbereit.

Dieser Beitrag wurde unter AP abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.