Mikrotik Produktnamen und ihre Bedeutung/Product Naming

Manual:Product Naming


Manual:Produktbezeichnung

Inhalt

  • 1 Details der Namensgebung von RouterBOARD Produkten
    • 1.1 Board Namen
    • 1.2 Board Funktionen
    • 1.3 Integrierte Wlan Details
    • 1.4 Gehäuse-Typen
    • 1.5 Speziellere Typen von OUT -Gehäusen sind:
    • 1.6 Beispiel
  • 2 CloudCoreRouter Details der Namensgebung
  • 3 CloudRouterSwitch Details der Namensgebung

1 Details der Namensgebung von RouterBOARD Produkten

RouterBOARD (Kurzversion RB)

<board name> <board features>-<built-in wireless> <wireless card features>-<connector type>
-<enclosure type>

1.1 Board Namen

Aktuell gibt es drei Typen von Board-Bezeichnungen:

  • Dreistellige Nummer
    • Die erste Stelle steht für die Serie
    • Die zweite Stelle gibt die kabelgebundenen Interfaces an (Ethernet, SFP, SFP+)
    • Die dritte Stelle gibt die kabellosen Interfaces an (integriert, mPCI und mPCIe Slots)
  • Word – Aktuell werden die folgenden Markennamen genutzt: OmniTIK, Groove, SXT, SEXTANT, Metal. Wenn es an der Hardware grundlegende Veränderungen gibt, (wie z.B. eine neue CPU) wird die Änderungsversion am Ende hinzugefügt (z.B. r2, r3 usw)
  • Davon ausgenommen Bezeichnungen – Die 600, 800, 1000, 1100, 1200, 2011 Boards stehen einzigartig für ihre Serie oder verfügen über mehr als 9 kabelgebundene Interfaces, der Name wurde der Einfachheit halber auf die vollen „hundert“ erhöht oder entsprechend dem Entwicklungsjahr bezeichnet.

1.2 Board Funktionen

Die Board Funktionen folgen direkt nach der Board Namen Rubrik (kein Freizeichen oder Bindestrich), ausser wenn der Board Name ein Wort ist, dann werden die Board Funktionen mit Leerzeichen separiert.
Aktuell genutzte Funktionen (die Liste entspricht der Reihenfolger ihrer Nutzung):

  • U – USB
  • P – power injection with controller
  • i – single port power injector without controller
  • A – Mehr Speicher/RAM (und normalerweise ein höheres Lizenz-Level)
  • H – leistungsfähigere CPU
  • G – Gigabit (Kann „U“,“A“,“H“ einschließen, wenn es nicht mit „L“ genutzt wird)
  • L – light Edition
  • S – SFP port (legacy usage – SwitchOS devices)
  • e – PCIe Interface Erweiterungskarte
  • x<N> – N steht für die Anzahl der CPU Kerne ( x2, x16, x36 etc)
  • R – MiniPCI oder MINIPCIe Slot

1.3 Integrierte Wlan Details

Wenn das Board über eine integrierte Wlan-Schnittstelle verfügt, werden alle Funktionen im folgenden Format dargestellt::

<band><power_per_chain><protocol><number_of_chains>

  • Band
    • 5 – 5Ghz
    • 2 – 2.4Ghz
    • 52 – Dualband 5Ghz und 2.4Ghz
  • power_per_chain – Leistung pro Chain

    • (not used) – „Normal“ – <23dBm at 6Mbps 802.11a; <24dBm at 6Mbps 802.11g
    • H – „High“ – 23-24dBm at 6Mbps 802.11a; 24-27dBm at 6Mbps 802.11g
    • HP – „High Power“ – 25-26dBm 6Mbps 802.11a; 28-29dBm at 6Mbps 802.11g
    • SHP – „Super High Power“ – 27+dBm at 6Mbps 802.11a; 30+dBm at 6Mbps 802.11g
  • Protokoll
    • (nicht gebraucht) – für Karten, die nur 802.11a/b/g unterstützen
    • n – für Karten mit 802.11n Unterstützung
    • ac – für Karten mit 802.11ac Unterstützung
  • number_of_chains – Anzahl der Chains

    • (not used) – single chain
    • D – dual chain
    • T – triple chain
  • connector type – Verbindungstypen der Karten mit dem Board

    • (nicht gebraucht) – nur eine Verbindungsoption auf dem Modell
    • MMCX – MMCX Verbindungstyp (mikrotik-blog.de: dieser Verbindungstyp ist unserer Meinung nach stabiler und fester in der Verbindung, als u.FL. Wir würden diesen bevorzugen. Funktional sind beide.)
    • u.FL – u.FL Verbindungstyp

1.4 Gehäuse-Typen

  • (not used) – main type of enclosure for a product
  • BU – board unit (no enclosure) – for situation when board-only option is required, but main product already comes in the case
  • RM – rack-mount enclosure
  • IN – indoor enclosure
  • EM – extended memory
  • LM – light memory
  • BE – black edition case
  • TC – Tower (vertical) case
  • OUT – outdoor enclosure

1.5 Speziellere Typen von OUT-Gehäusen sind:

  • SA – =Sektor Antennen Gehäuse (für SXT)
  • HG – High-Gain (=hoher Gewinn) Antennengehäuse (für SXT)
  • BB – BaseBox Gehäuse (für RB911)
  • NB – NetBox? Gehäuse (für RB911)
  • NM – NetMetal? Gehäuse (für RB911)
  • QRT – QRT Gehäuse (für RB911)
  • SX – Sextant Gehäuse (für RB911,RB711)
  • PB – PowerBOX Gehäuse (für RB750P, RB950P)

1.6 Beispiel

Im folgenden eine Übersetzung einer RouterBOARD-Bezeichnung anhand des RB912UAG-5HPnD

  • RB = RouterBOARD
  • 912 – 9te Serie des Boards, mit 1 Kabelgebundenen Interface und 2 Wlan Interfaces (integriert und miniPCIe)
  • UAG – verfügt über einen USB Port, mehr Speicher und Gigabit Ethernet Port
  • 5HPnD – Verfügt über eine integrierte 5GHz High Power Dual chain Wlan-Karte mit der Unterstützung von 802.11n.

2 CloudCoreRouter Details der Namensgebung

CloudCoreRouter (Kurzversion CCR) Bezeichnungen bestehen aus:

<4 digit number>-<list of ports>-<enclosure type>

  • 4 digit number – Vierstellige Nummer

    • Die erste Stelle steht für die Serie
    • Die zweite Stelle ist (reserved)
    • Die dritte und vierte Stelle stehen für Anzahl an CPU Kernen auf dem Gerät
  • list of ports – Liste der Ports

    • -<n>G – Anzahl an Gigabit Ethernet Ports
    • -<n>S – Anzahl an SFP Ports
    • -<n>S+ – Anzahl an SFP+ Ports

3 CloudRouterSwitch Details der Namensgebung

CloudRouterSwitch (Kurzversion CRS) Bezeichnungen bestehen aus:

<3 digit number>-<list of ports>-<built-in wireless card>-<enclosure type>

  • 3 digit number – Dreistellige Nummer

    • Die erste Stelle steht für die Serie
    • Die zweite und dritte Stelle steht für die Anzahl an kabelgebundenen Interface (Ethernet, SFP, SFP+)
  • list of ports – Liste der Ports

    • -<n>G – Anzahl an Gigabit Ethernet Ports
    • -<n>S – Anzahl an SFP Ports
    • -<n>S+ – Anzahl an SFP+ Ports

[ Top | Back to Content ]

Dieser Beitrag wurde unter Produktbezeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.