Bad Block

Bad Block = defekter Datenblock, welcher nicht mehr nutzbar ist (weder Schreib- noch Lesbar).

Wie bei jeder Hardware die Speichermedien nutzen, nutzen auch Mikrotik-Geräte alle Arten von Speichern. Wer sich hier einen Überblick über die vom Speichermedium nicht mehr nutzbaren also weder für Schreib- noch für Leseoperationen verfügbaren Datenblöcke verschaffen will, geht beim Mikrotik wie folgt vor und kann sich diese in Prozent angeben lassen. Man verbindet sich mit der Winbox auf das Gerät und geht in die folgende Rubrik:

System>Resources

Wie man am Beispiel sieht, gibt es bei diesem Gerät 0,0% Bad Blocks.

Normis, vom Mikrotik-Support, gibt im Mikrotik-Forum einen Grenze von bis zu 0,5% Bad Blocks als unproblematisch an, wenn diese Prozent-Zahl nicht überschritten wird:

Vgl: https://forum.mikrotik.com/viewtopic.php?t=111330#p553375

“Up to 0.5% can be marked as bad from the factory already. This is normal and all flash manufacturers mark some sectors as bad, to avoid any software using them. The only issue is if you see the bad % increase every day. If it stays, it is normal.”

Übersetzt drückt er das folgende aus:

Bis zu 0,5% können bereits ab Werk als schlecht markiert werden. Dies ist normal und alle Flash-Hersteller markieren einige Sektoren als schlecht, um zu vermeiden, dass Software sie verwendet. Problematisch wird es, wenn die %-Zahlen täglich zunehmen. Wenn der Wert gleichbleibt, ist es normal.


 

Dieser Beitrag wurde unter Bad Blocks abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.