CHR – CloudHostedRouter

Einleitung:

Bei Cloud Hosted Router (CHR) handelt es sich um eine RouterOS Version welche für den Betrieb als virtuelle Maschine konzipiert wurde. Es unterstützt die x86 64-Bit Achitektur und und läuft auf allen gängigen Virtualisierungsmaschinen, wie z.B. VMWare, Hyper-V, VirtualBox, KVM.

CHR verfügt vom Start weg über den vollen Umfang von RouterOS unterscheidet sich aber aufgrund seines Lizenzierungssystems von dem anderer RouterOS Versionen.

CHR – Systemanforderungen:

Für den Betrieb sind Minimum eine 64-Bit CPU mit Virtualisierungsunterstützung notwendig, hinzu kommen mindestens 128 MB RAM für die CHR Instanz sowie mindestens 128 MB Festplattenkapazität für die virtuelle CHR Festplatte.

CHR – Tests:

  • VirtualBox 5 auf Linux und OS X
  • VMWare Fusion 7 und 8 auf OS X
  • Qemu 2.4.0.1 auf OS X
  • Hyper-V auf Windows Server 2012 (hier wird jedoch aktuell nur die VM der Generation 1 Hyper-V unterstützt)

CHR – Installation:

Folgende Disk Images werden unterstützt: .img (RAW) / .vmdk (VMWare)  / (Hyper-V) .vhdx  /(VirtualBox) .vdi

CHR – Bezugsquellen:

Die Download-Quellen finden sie, wie gewohnt, über die Mikrotik-Download-Seite: CHR

CHR – Lizenzen:

  • 60-Tage-Test-Lizenz = Um die Vorteile von weitergehenden Datentransferraten nutzen zu können, richtet man sich bei MikroTik.com. ein Konto ein, um das entsprechende Lizenz-Level über ihren Router anzufordern. Ihre Router ID wird dann ihrem Konto zugeordnet und ermöglicht den Bezug der gewünschten Lizenz. Alle Lizenzlevel stehen dann als Versuchs-Lizenzen zur Verfügung. Die Test-Persiode von 60 Tagen beginnt mit dem Tag des Lizenz-Erwerbs.
  • free  = unbegrenzte Laufzeit – Limitiert auf 1Mbit/s im Upload,pro Interface/schnittstelle – Alle Möglichkeiten des CHR sind ohne Einschränkungen nutzbar – um die freie Lizenz zu nutzen, laden Sie sich einfach die benötigte Image Datei von Mikrotiks-Download-Seite und richten sie einen virtuellen Gast ein.
  • p1 perpetual-1 ($45) = unbegrenzte Laufzeit –  Limitiert auf 1Gbit/s im Upload, pro Interface/Schnittstelle – Alle Möglichkeiten des CHR sind ohne Einschränkungen nutzbar – Es ist möglich, auf p1, p10 oder p-unlimited aufzustocken. Nach dem Kauf wird die neue Lizenz auf ihrem Konto auf mikrotik.com vorgehalten und verfügbar sein.
  • p10 perpetual-10 ($95) = unbegrenzte Laufzeit –  Limitiert auf 10Gbit/s im Upload, pro Interface/Schnittstelle – Alle Möglichkeiten des CHR sind ohne Einschränkungen nutzbar – Es ist möglich, auf p-unlimited aufzustocken. Nach dem Kauf wird die neue Lizenz auf ihrem Konto auf mikrotik.com vorgehalten und verfügbar sein.
  • p-unlimited perpetual-unlimited ($250) = unbegrenzte Laufzeit –  Dies ist die höchste Lizenz-Stufe (=Tier) und beinhaltet keinerlei Einschränkungen

(perpetual=fortwährend / unlimited = unbegrenzt)

Die Versuchslizenz für 60 Tage ist für alle Zahlungs-Lizenz-Levels verfügbar. Um diese zu bekommen ist nur ein Konto bei MikroTik.com nötig, da das ganze Lizenz-Management dort stattfindet.

Die perpetual-Lizenzen sind Lizenzen auf Lebenszeit, das bedeutet, einmal kaufen, immer nutzen. Es ist hier möglich, die perpetual-Lizenz auf eine andere CHR-Instanz zu transferieren (was so z.B. bei „normalen“ RouterOS Lizenzen nicht möglich ist).

Eine laufende CHR-Instanz zeigt ihnen dann jeweils an, wann es Zugang zum Internet braucht, um über die Mikrotik-Lizenz-Server die eigene Lizenz zu erneuern. Wenn die CHR-Instanz keine Möglichkeit hat, die eigene Lizenz zu erneuern, wird es sich so verhalten, als ob die Versuchs-Periode abgelaufen wäre und wird dann weitergehend kein Upgrade zu neuern RouterOS-Versionen zulassen.

 

 

Tipps:

Über einen Distributor sind diese Lizenzen idR günstiger zu Erwerben, als über Mikrotik direkt. Dem Distributor teilen sie dann beim Kauf ihrer CHR-Lizenz nur noch ihre E-Mail-Adresse ihres Kontos bei mikrotik.com mit und der Distributor transferiert ihnen dann die gekaufte Lizenz dorthin.

Sorgen Sie immer für eine bestehende Internetverbindung Ihrer CHR-Instanz. IdR erfolgt alle 4 Wochen eine Erneuerung ihrer Lizenz über die Mikrotik-Server. Wird dies verpasst, bleiben wiederum 4 Wochen, um den Kontakt herzustellen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter CHR - CloudHostedRouter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.